Vorbericht: Regensburg Adler - TSV Rothenburg

Adler bauen auf Heimstärke

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge ist am Samstag der TSV Rothenburg zu Gast in Regensburg. Die Herausforderer aus Mittelfranken die derzeit den 10. Tabellenplatz (4:8) belegen, kommen mit vier Niederlagen am Stück im Gepäck und werden mit höchstem Engagement versuchen, diese Misere zu beenden. Die Adler hingegen wollen den positiven Aufwärtstrend mitnehmen und den dritten Sieg in Folge einfahren, um sich weiter im Mittelfeld festzusetzen, eventuell sogar, einen kleinen Puffer zu den unteren Tabellenplätzen anzulegen.

Auf die Heimmannschaft wartet eine routinierte kampfstarke Mannschaft, die gegen etliche leistungsstärkeren Teams der Liga solide bis gute Leistungen darbot. So haben sie beispielsweise in Waldbüttelbrunn lediglich mit zwei Toren Differenz verloren.

Die Regensburger, die mit Sicherheit von Trainer Pekrul wieder optimal auf den kommenden Gegner eingestellt sein werden, müssen sich erneut auf einen harten Abwehrkampf einstellen und ab der ersten Sekunde voll und ganz bei der Sache sein, um den Gästen den Zahn ziehen zu können. In der Mannschaft steckt auf alle Fälle das Potential auch diese Hürde zu nehmen und das Spiel positiv zu gestalten. Dabei sollen auch die heimischen Fans helfen, indem sie die Adler 60 Minuten nach vorne peitschen und das junge Team vor allem durch schwere Spielperioden bringen.

„Der Sieg im letzten Spiel ist nichts wert, wenn wir gegen Rothenburg nicht gewinnen“, sprach Pekrul, um die Bedeutsamkeit der kommenden Partie zu verdeutlichen. Wenn seine Mannschaft genauso motiviert und engagiert wie gegen Lohr zur Tat schreitet und zudem die Fans für ordentlich Stimmung sorgen, sollte dem nächsten Sieg kaum etwas im Weg stehen. So würde man nicht nur weitere Punkte gegen den Abstieg sammeln, sondern bliebe auch zu Hause weiter ohne Niederlage.

Spielbeginn ist 19:00Uhr – Einlass um 18:00Uhr. Gespielt wird in der Kerschensteiner Sporthalle, Alfons-Auer-Straße 26 l 93053 Regensburg