Regensburg unter Zugzwang

Am Samstag um 18:00 Uhr sind die Regensburg Adler zu Gast beim Mitaufsteiger Eichenauer SV. Die Hausherren bekleiden zwar derzeit den vorletzten Tabellenplatz, doch welche Unannehmlichkeiten die Heimmannschaft bereiten kann mussten die Regensburger bereits im Hinspiel erfahren (28:28).

Vor allem aufgrund der Leistungen der letzten Woche und der immer noch angespannten Personallage gilt es den Gegner in keiner Sekunde mit keinem Fünkchen zu unterschätzen.

Wichtig wird es sein die Abwehr kompakt zu halten und im Angriff das so vernachlässigte Kreisläuferspiel zu fokussieren. Noch wichtiger allerdings ist die Reduzierung der technischen Fehler. – „Mit so einer hohen Fehlerzahl wird gewinnen sehr schwer, gar unmöglich.“, so Trainer Pekrul.

Die Heimmannschaft überzeugt mit Emotionen und Leidenschaft, die sie Woche für Woche aufs Spielfeld bringen. Für beide Mannschaften geht es um wichtige Punkte, Eichenau steckt tief im Abstiegskampf und die Regensburg Adler wollen gar nicht erst in die Nähe zu den unteren Rängen kommen.

 

Die Mannschaft würde sich freuen, wenn der ein oder andere den Weg mit der Mannschaft gen Eichenau antritt und sie bei diesem wichtigen Speil unterstützt.